Orientierung schaffen im Wissens-Dschungel

Ein wertvolles Mittel, um Studierenden Orientierung zu geben sind Advance Organizer. Diese vorbereitende Organisationshilfe dient zur Visualisierung der Lehr-Lern-Inhalte und kann genutzt werden, um komplexe Themen für die Lernenden greifbar und Verbindungen sichtbar zu machen. So lässt sich neues (Fach-)Wissen gut mit bereits vorhandenem Vorwissen verbinden und die Relevanz von Theorie und Forschung für die Praxis aufzeigen.

Die Beschäftigung mit diesem Thema ist vor allem wichtig für den Aufbau und die Konzeption neuer Veranstaltungen; und so befassen sich auch die Neuberufenen damit. Mit gezieltem Blick auf die eigenen Lehrveranstaltungen tauschten sich zu Advance Organizern die neuberufenen Professor:innen der FH Aachen, der Hochschule Niederrhein und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in einer gemeinsamen Webkonferenz darüber aus, wie sie ihren Studierenden Orientierung geben können.

Dabei diskutierten sie, wie sich die Verbindungen von Lerninhalten, Prüfungen, Studiengängen und Praxis für Studierende transparent und nachvollziehbar machen lassen. Im Sinne des Constructive Alignment beleuchteten sie Möglichkeiten, die Zusammenhänge von Learning-Outcomes, Lehr-Lern-Inhalten und Leistungsüberprüfungen visuell zu gestalten.

Mehr Informationen zum Neuberufenen-Basiskurs „Lehren und Lernen in der digitalisierten Welt“ finden Sie auf Ilias.

Ansprechpartner: Katrin Parino M.A. |


close

Eine kurze Frage ...

Möchten Sie regelmässig über neue Beiträge in diesem Blog benachrichtigt werden?

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar