Motivation ist der Antrieb etwas zu tun

Ist es Aufgabe der Lehrenden, die Studierenden zu motivieren? Ohne Antrieb keine Lernaktivität. Das Gute daran: Motivation ist keine Eigenschaft, sondern beeinflussbar. Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Motivation. Deci/Ryan (1993) arbeiten insbesondere drei Bedingungen für die Entwicklung von Motivation heraus: Kompetenz, soziale Eingebundenheit und Autonomie.

Was bedeutet dies für das Lernen der Studierenden? „Wir gehen davon aus, dass hochqualifiziertes Lernen nur durch ein vom individuellen Selbst ausgehendes Engagement erreicht werden kann. Mit anderen Worten: Effektives Lernen ist auf intrinsische Motivation […] angewiesen.“ (Deci/Ryan 1993)

Um gute Bedingungen für das studentische Lernen zu schaffen, stellten sich neu berufene Professor:innen der FH Aachen, der Hochschule Niederrhein und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Basiskurs für Neuberufene entsprechend folgende Fragen:

  • Wie lässt sich Kompetenzerleben fördern?
  • Wie lassen sich geeignete Lernumgebungen und Formate für soziale Eingebundenheit schaffen?
  • Wie lässt sich Autonomie fördern?

Ein Praxisbeispiel mit besonderem Blick auf die Möglichkeiten sozialer Eingebundenheit in digitaler Lehre trotz hoher Teilnehmer:innenzahlen erläuterte Andrea Schröder von der Hochschule Bonn-Rein-Sieg. Sie sah sich damit konfrontiert, für 300 Studierende vor den heimischen Bildschirmen eine motivierende Lernatmosphäre zu generieren. Wie genau dies ihr und ihrem Team gelungen ist, verrät sie in diesem Video (Dauer: 8 Minuten).

Mehr Informationen zum Neuberufenen-Basiskurs „Lehren und Lernen in der digitalisierten Welt“ finden Sie auf Ilias.

Ansprechpartnerin: Katrin Parino M.A. |


Quellen:

Deci, E. L. & Ryan, R. M. (1993): Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik. Zeitschrift für Pädagogik 39 (2), 223-238.

Schneider, Michael; Mustafić, Maida (Hg.) (2015): Gute Hochschullehre. Eine evidenzbasierte Orientierungshilfe : wie man Vorlesungen, Seminare und Projekte effektiv gestaltet. Berlin, Heidelberg: Springer

Schneider, Michael; Preckel, Franzis (2017): Variables associated with achievement in higher education: A systematic review of meta-analyses. In: Psychological bulletin 143 (6), S. 565–600. DOI: 10.1037/bul0000098. Schröder, Andrea (2020): Digitale Lehre: Motivierende Lernatmosphäre trotz hoher Teilnehmerzahl? https://youtu.be/MoNSFQqD73s

close

Eine kurze Frage ...

Möchten Sie regelmässig über neue Beiträge in diesem Blog benachrichtigt werden?

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar