Jahrestagung Evaluation 2024

Foto „Weltkulturerbe Aachener Dom“: CEphoto, Uwe Aranas

Call for papers

          

Call for Papers zur Jahrestagung des AK Evaluation der HAW NRW 2024

am 2. & 3. September 2024 an der FH Aachen

Evaluation von Studium und Lehre ko-kreativ gestalten

Der Arbeitskreis Evaluation der HAW in NRW veranstaltet erstmals eine grĂ¶ĂŸere, ko-kreativ angelegte Jahrestagung rund um die Evaluation von Studium und Lehre fĂŒr den deutschsprachigen Raum.  Mit ihr wollen wir einen Kristallisationspunkt fĂŒr mehr inter- und transdisziplinĂ€re, hierarchie-, abteilungs- oder hochschulĂŒbergreifende Zusammenarbeit in unserem Feld schaffen.

Ko-kreativitĂ€t beginnt, wenn Akteur:innen aus verschiedenen Statusgruppen, Fachdisziplinen, Organisationen oder Organisationsebenen gemeinsam und auf Augenhöhe an Entwicklungsmaßnahmen oder Problemlösungen arbeiten, und etwa in Exploration, Problemidentifizierung und Ideengenerierung ihre unterschiedlichen Perspektiven und Kompetenzen ein- und zusammenbringen. Im Kontext der QualitĂ€ts- und Organisationsentwicklung an Hochschulen erleben wir grĂ¶ĂŸere BemĂŒhungen zur Einbindung von Stakeholdern und zur Zusammenarbeit mit anderen Bereichen innerhalb der Hochschulen. Zudem sind hochschulĂŒbergreifende AktivitĂ€ten innerhalb von Arbeitskreisen oder auf Tagungen zu beobachten, die auf eine stĂ€rkere Vernetzung zwischen den Hochschulen und gemeinsame Forschungs- oder Entwicklungsprojekte abzielen.

Binden Sie etwa Lehrende und Studierende systematisch in die Entwicklung von Instrumenten zur Lehrveranstaltungs- oder Studiengangsevaluation ein? Oder arbeiten Sie abteilungsĂŒbergreifend an Innovationen, beispielsweise interdisziplinĂ€r unter Beteiligung von Expert:innen fĂŒr Hochschuldidaktik, akademisches Controlling, QualitĂ€tsmanagement oder Akkreditierung? Oder engagieren Sie sich in hochschulĂŒbergreifenden Kooperationen, Arbeitskreisen oder informellen Runden (vielleicht auch gemeinsam mit Akteur:innen aus Wirtschaft & Forschung), um voneinander und miteinander (vielleicht sogar forschend) zu lernen oder bestimmte Entwicklungen voranzutreiben? Dann machen Sie vielleicht auch die Erfahrung, dass ko-kreative Entwicklungsarbeit der SchlĂŒssel fĂŒr eine höhere Innovationskraft, ein höheres Commitment der Beteiligten und eine nachhaltigere Wirkung sein kann.

Mit dieser Tagung möchten wir ko-kreative Arbeitsweisen und Initiativen in den Fokus rĂŒcken und ihnen ein Forum geben. Nutzen Sie die Tagung etwa zur Vorstellung ihrer ko-kreativen Projekte oder nehmen Sie die Tagung zum Anlass, Ihre Praxis oder Ideen ko-kreativ (weiter)zuentwickeln. Tauschen Sie in gemeinsamen Sessions Wissen, Erfahrungen und Positionen aus und knĂŒpfen Sie Kontakte fĂŒr zukĂŒnftige Projekte. Oder setzen Sie angedachte Kooperationen jetzt in die Tat um und stellen gemeinsam die (vorlĂ€ufigen) Ergebnisse oder auch die gemeinsame Arbeitsweise vor.

Beitragsthemen

Die Tagung soll einen intensiven Dialog ĂŒber aktuelle Trends und Themen rund um Evaluation von Studium und Lehre ermöglichen. Angesichts der Vielfalt aktueller Herausforderungen und Entwicklungen sind auch BeitrĂ€ge zu einer Vielfalt von Themen erwĂŒnscht. Eine Eingrenzung findet explizit nicht statt.

Befassen Sie sich etwa mit den Spannungsfeldern der Lehrveranstaltungs-evaluation (z.B. Pflicht vs. Freiwilligkeit, Standardinstrumente vs. FlexibilitĂ€t, quantitative vs. qualitative Methoden), der NĂŒtzlichkeit von Studiengangs-evaluation (z.B. Einbezug von Studierenden, Kopplung von Studienverlaufs- und Befragungsdaten im Berichtswesen, AttraktivitĂ€t der Berichterstattung, Nutzung durch Lehrende), der Evaluation von Angeboten der Zentralverwaltung oder Aspekten aus QM-Systemen und QualitĂ€tskulturen? Andere werden sich sicher mit Ă€hnlichen Herausforderungen beschĂ€ftigen und sich fĂŒr Ihre Erfahrungen interessieren.

Beitragsformate

Wir laden alle Interessierten ein, ihre BeitrÀge einzureichen und aktiv in einen ko-kreativen Austausch einzutreten. Die Veranstalter:innen werden aus den eingereichten BeitrÀgen ein Tagungsprogramm abstimmen und gemeinsam mit den Einreichenden das Format entwickeln (z.B. VortrÀge mit Diskussionsrunden, Inputs aus mehreren Perspektiven, Workshops etc.).

WĂŒnschenswert, aber nicht zwingend erforderlich, sind ko-kreative BeitrĂ€ge, die als gemeinsamer Beitrag mehrerer Hochschulen oder Abteilungen, professions-ĂŒbergreifend sowie gemeinsam mit Lehrenden und/oder Studierenden (auch in der Rolle von FunktionstrĂ€ger:innen) eingereicht werden. Auch eigene BeitrĂ€ge von Studierenden und Lehrenden sind willkommen. Ebenfalls besonders angesprochen dĂŒrfen sich Mitglieder aus Netzwerken (regionale oder thematische Zusammen-schlĂŒsse) oder Arbeitskreisen (z.B. innerhalb von Fachgesellschaften) fĂŒhlen.

Beitragseinreichung & Peer-Programm

Wir unterstĂŒtzen Sie gerne bei der Entwicklung Ihres Call-Beitrags und vermitteln Kontakte zu Mitwirkenden anderer Hochschulen. Bei Bedarf bieten wir auch Feedback zu Ihrem Abstract an. Geben Sie im Zuge der Einreichung bitte an, ob es sich eher um einen Praxis- & Erfahrungsbericht, einen Forschungs- und/oder theoretisch-konzeptionellen Beitrag handelt. Geben Sie zudem an, ob Sie vor allem Ihr Projekt bekannt machen bzw. hierĂŒber berichten möchten, sich mit Ă€hnlichen Projekten/BeitrĂ€gen ggf. auch ĂŒber die Tagung hinaus austauschen wollen oder die Tagung und ihre Teilnehmenden als Critical Friends nutzen möchten, um zu Ihrem Thema (Projektidee, Fragestellung etc.) Feedback einzuholen. Streben Sie eher einen Vortrag/Input oder einen selbst moderierten Workshop an?

Tagungsband

Es ist vorgesehen, die BeitrÀge im Nachgang der Jahrestagung als Tagungsband zu veröffentlichen. Willkommen sind dazu Praxis- & Erfahrungsberichte sowie Forschungs- und/oder theoretisch-konzeptionelle BeitrÀge unter Einbezug aktueller und grundlegender Literatur. Die Auswahl des Veröffentlichungsformates erfolgt durch die Herausgeber:innen. Geben Sie im Zuge der Beitragseinreichung bitte an, ob Sie Ihren Beitrag im Tagungsband veröffentlichen wollen.

Termine & Fristen

Bitte reichen Sie Ihren Abstract im Umfang von maximal 4000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) bis zum 30.04.2024 ein: https://www.conftool.net/evaluation2024. Über die Beitragsauswahl informieren wir bis zum 05.06.2024. Eine Anmeldung wird ab dem 30.04.2024 und bis einschließlich 16.08.2024 möglich sein. Eine TagungsgebĂŒhr wird nicht erhoben.

30.04.2024 Einreichungsfrist Abstracts & Anmeldebeginn zur Tagung

05.06.2024 Benachrichtigung ĂŒber Beitragsauswahl

16.08.2024 Ende des Anmeldezeitraums

02. – 03.09.2024 Jahrestagung an der FH Aachen in PrĂ€senz

08.11.2024 Einreichung der ausformulierten Artikel fĂŒr den Tagungsband


Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen und auf Ihre Tagungsteilnahme.
Wenden Sie sich bei RĂŒckfragen zur Tagungsorganisation bitte an:
Frau Daniela Möller
evaluation_2024@fh-aachen.de
Telefon: 0241 6009 51811

FĂŒr den Arbeitskreis Evaluation der HAW in NRW:
Martina Grein, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Jörg Jörissen, FH Aachen
Sascha Kopczynski, Hochschule fĂŒr Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
Daniela Möller, FH Aachen
David Peters, Hochschule Niederrhein

Mit UnterstĂŒtzung der Stiftung fĂŒr Innovation in der Hochschullehre (Netzwerkförderung)
und der FH Aachen (ausrichtende Hochschule).

                          

Anmeldung

ab dem 30.04.2024 möglich

Programm

vsl. ab Juni 2024

Tagungsort & Anreise
Foto: FH Aachen | Arnd Gottschalk

Tagungsort: FH Aachen Campus Eupener Straße

Eupener Straße 70
GebÀude C
52066 Aachen

Raum: Alexander Wilden Saal Eingang ĂŒber GebĂ€ude B Virtuelle Campustour

FH Aachen: Lageplan der GebĂ€ude auf dem Campus Eupener Straße

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Anfahrt mit dem Zug: Aachen Hauptbahnhof
Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Von Aachener Hauptbahnhof sind es 20 Minuten Fußweg oder 10 Minuten Anfahrt mit dem Bus: Haltestelle Ronheider Weg (Linie 14,34,54)
Fahrplanauskunft der ASEAG

Anfahrt mit dem Auto:

Parken

Es sind einige kostenlose ParkplĂ€tze vorhanden. Besucher:innen können auf den von der Weißhausstraße erreichbaren PlĂ€tzen in den eingezeichneten FlĂ€chen parken.

Übernachtung

Aachen verfĂŒgt ĂŒber zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten. Wir möchten Ihnen gerne die folgenden Hotels empfehlen, die Kontingente unter dem Stichwort „Tagung Evaluation“ fĂŒr Sie bereitstellen.

Hotel Marschiertor

Wallstraße 1-7

52064 Aachen

Tel: +49 241 31941

E-Mail: info@hotel-marschiertor-aachen.de

Preis: 85 € inkl. FrĂŒhstĂŒck

abrufbar bis 01.08.2024

Homepage „Hotel Marschiertor“

(Fußweg zum Tagungsort 20 min)

Weg vom Hotel zur Tagung

ibis Aachen Marschiertor

Friedlandstraße 6-8

52064 Aachen

Tel: +49 241 47880

E-Mail: H0967-RE@accor.com

Preis: 107-124 € inkl. FrĂŒhstĂŒck

abrufbar bis 01.08.2024

Homepage „ibis Aachen Maschiertor“

(Fußweg zum Tagungsort 19 min)

Weg vom Hotel zur Tagung

Motel One

Kapuzinergraben 6-10

52062 Aachen

Tel: T: +49 241 913 896-0

E-Mail: aachen@motel-one.com

Preis: 99 € inkl. FrĂŒhstĂŒck

abrufbar bis 16.08.2024

Homepage „Motel One“

(mit dem Bus in 14 min zur Tagungsort)

Weg vom Hotel zur Tagung

bestprice Hotel

Römerstraße 5-9

52054 Aachen

Tel: +49 241 5600 6455

E-Mail: aachen2@bestpricehotel.de

Preis: 54-62 € optional zzgl. FrĂŒhstĂŒck 8,90

abrufbar bis 01.08.2024

Homepage „bestprice Hotel“

(Fußweg zum Tagungsort 22 min)

Weg vom Hotel zur Tagung

Kontakt:

evaluation_2024@fh-aachen.de

0241 – 6009 51811

Veranstaltungsteam:

  • Martina Grein, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Jörg Jörissen, FH Aachen
  • Dr. Sascha Kopczynski,
    Hochschule fĂŒr Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
  • Daniela Möller, FH Aachen
  • David Peters, Hochschule Niederrhein


Neue BeitrÀge nicht verpassen

Wir versenden wöchentlich News aus dem Blog an die Abonnement-Liste. Wenn Sie möchten können Sie sich in diese Liste eintragen. Das Abo kann jederzeit beendet werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer DatenschutzerklÀrung.