Teaching Analysis Poll: Es sind noch Plätze frei!

Sie wollen intensiver mit den Studierenden über das Gelingen Ihrer Veranstaltung und der Lehr- und Lernprozesse sprechen? Sie wollen den Studierenden hierzu vorab die Möglichkeit zum Austausch über Ihre Veranstaltung und einem anonymen Feedback geben?

Hierfür eignet sich die qualitative Evaluationsmethode „Teaching Analysis Poll“, kurz TAP genannt. Es handelt sich um die Zwischenauswertung einer Lehrveranstaltung. Sie beginnt mit einer moderierten Gruppendiskussion unter den Studierenden, welche ohne die Lehrperson stattfindet. Dort bekommen die Studierenden folgende drei Leitfragen gestellt: Was funktioniert in der Lehrveranstaltung gut? Was ist verbesserungswürdig? Welche Lösungsvorschläge gibt es für die hinderlichen Punkte? Die Fragen werden von den Studierenden erst im Think-Pair-Share Prinzip bearbeitet und anschließend im Plenum diskutiert. So entsteht die Möglichkeit zur Exploration, wenn aus Einzelmeinungen neue Perspektiven und Ideen entstehen, die in standardisierten Befragungen so nicht zu Tage treten. Die Diskussion und Beantwortung der Fragen werden von den ZHQ-Mitarbeiter:innen moderiert und protokolliert. Für den gesamten Ablauf wird eine halbe Stunde eingeplant. Die Aussagen der Studierenden werden anonymisiert in einem Ergebnisbericht dokumentiert, der der Lehrperson zur Verfügung gestellt wird. In einem abschließenden Gespräch zwischen den Mitarbeiter:innen des ZHQ und der Lehrperson wird der Bericht besprochen und – falls gewünscht – gemeinsam Ideen erarbeitet, wie auf das Feedback und die Anregungen der Studierenden eingegangen werden kann. Anschließend bespricht die Lehrperson diese Vorschläge wiederum mit den Studierenden persönlich, um die Ergebnisse des TAPs rück zu koppeln.

Unter folgendem Link können Sie sich, nach der Anmeldung auf ILIAS, für ein TAP anmelden: fhac.de/zhq/tap

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Imke Minrath,

close

Eine kurze Frage ...

Möchten Sie regelmässig über neue Beiträge in diesem Blog benachrichtigt werden?

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Kommentar

Ein sehr interessantes Konzept und tolles Angebot finde ich. Es ermöglicht vor allem, dass Lehrende qualitatives Feedback von Studierenden zu erhalten. Dies könnte einerseits zur Weiterentwicklung der Lehrveranstaltung beitragen, andererseits zur Entwicklung der Lehrkompetenz. Ich würde mich weiter darauf freuen, auf den Erfahrungsbericht der Lehrenden lesen zu können. Es wird bestimmt spannend.

Schreibe einen Kommentar