Überraschung bei der digi-Fellow-Kür

Zum vorerst letzten Mal durften wir eine Jury bei der Ausschreibung des Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre begleiten. Klar war, dass auch dieses Mal viele hervorragende Projekteanträge für Lehrinnovationen nicht zum Zuge kommen würden. Umso erfreulicher, dass kurzfristig aus der Digitalisierungsoffensive Lehren und Lernen zusätzliche 50.000 € durch das Rektorat zur Verfügung gestellt wurde. So konnte zumindest ein weiteres Projekt eine Förderung erhalten. Wir freuen uns also neben dem Digi-Fellowship eine weitere Lehrförderung zu verkünden und den Geförderten ganz herzlich hierzu gratulieren.

Sie haben ein innovatives digitales Prüfungskonzept? Kurzentschlossene können sich bis zum 30.11. bei Prüfung hoch III Drei bewerben.

Geförderte Lehrinnovationen 2023

Die Jury aus zwei internen Lehrenden, zwei Studierenden, einer externen Didaktikerin und einem externen Lehrenden hat folgende Anträge zur Förderung ausgewählt: 

Der digitale Lernrucksack

Das diesjährige digi-Fellowship ehrhalten Professorin Yi Zang sowie Professor Markus Biel vom Fachbereich Chemie und Biotechnologie mit ihrem Projekt Der digitale Lernrucksack – Grundausrüstung für eine Reise in die Naturwissenschaften. Der Lernrucksack soll Studierende dabei unterstützen Fachinhalte der Chemie im Hinblick auf zentrale themenübergreifende Konzepte zusammenzufassen. Damit unterstützt er über das gesamte Studium das bei einem Fachgebiet übergreifenden Lernen und Erarbeiten. Hierzu wird der Rucksack in das Lehrkonzept eingebettet und Studierende in passgenauen Coachings begleitet.

Ape of Mind

Die zweite Förderung geht an Verena Draht vom Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik mit ihrem Projekt der kostenfreien App APE of Mind. Diese unter Beteiligung von Studierenden konzipierte App soll helfen, das persönliche Hochschulchaos zu bändigen und die Studierenden in ihrer Selbstorganisation aber auch der Selbstachtsamkeit im Studienalltag zu unterstützen. Dabei sind die vermittelten Methoden und Strategien bewusst studienfachübergreifend gewählt, sodass auch Studierende anderer Fachbereiche die App nutzen können.

Wir wünschen den Geförderten einen guten Start und freuen uns Ihnen bald die Projekte im Detail hier vorzustellen.

close

Eine kurze Frage ...

Möchten Sie regelmässig über neue Beiträge in diesem Blog benachrichtigt werden?

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar